GG. W. Feldmann KG

Dieser Betrieb bildet aus

Mitglied im Verband baugewerblicher Unternehmer e.V.

Gütezeichen Kanalbau
  125 Jahre Stein auf Stein

Warum ist beim Bauen Erfahrung so wichtig? Jeder Bauherr, der sich einmal über Pfusch am Bau ärgern musste, kennt die Antwort. Das gilt für private Bauherren genauso wie für die öffentliche Hand. Gerade in Zeiten knapper Kassen werden Qualität und Erfahrung geschätzt.

Die Geschichte der Bauunternehmung Feldmann beginnt mit Adam Feldmann. Am 20. April 1880 meldet er sein Gewerbe bei der Gemeinde Crumstadt an. Die neue Firma hat ihren Sitz in der Modaustraße. Einfriedungen für das Philippshospital sind einer ihrer ersten Aufträge.

1905 übergibt der Firmengründer das Unternehmen an seine drei Söhne Philipp,
Karl und August Feldmann. Maurermeister August Feldmann erwirbt 1906 ein
Grundstück in der Kiesstraße 12 und baut sich dort ein Haus – noch heute Sitz
der Firma Feldmann. Die Adresse ist kein Zufall: Wie der Name sagt, gibt es
in der Kiesstraße damals Kies und Sand.

Die „Gebrüder Feldmann“ errichten in der Folgezeit unter anderem das
evangelische Pfarrhaus ihrer Heimatgemeinde, bauen Brücken für die
Odenwaldbahn und wirken am Bau des Darmstädter Hauptbahnhofs mit.
Unterstützt vom Arbeitsdienst erbaut August Feldmann in Crumstadt von 1936
bis 1939 das erste öffentliche Schwimmbad im Kreis Gross-Gerau.

Im Jahr 1942 übernimmt Georg Feldmann, Sohn von August Feldmann, das
Unternehmen. Die Crumstädter Friedhofshalle, die Feuerwehrhalle, der Umbau
der alten Schule, die neue Decke im ehemaligen Rathaus und die Erneuerung
der evangelischen Kirche sind einige der Bauten, die unter seiner Leitung
entstehen.

1974 tritt Georg-Walter Feldmann die Nachfolge seines Vaters an. Die Firma
beginnt, ihr Tätigkeitsgebiet überregional auszudehnen: Unternehmen der
öffentlichen Hand und Kommunen aus weiten Teilen Hessens entwickeln sich
zu wichtigen Auftraggebern. Vor allem im Raum Frankfurt und Offenbach ist
Feldmann bald ein guter Name.

Auch für Crumstadt ist die Firma nach wie vor aktiv: Die Erweiterung des
Feuerwehrhauses, der Umbau der ehemaligen Schule und 1976 die umfangreiche
Renovierung des vom Großvater errichteten Schwimmbads fallen in die Zeit
von Georg-Walter Feldmann.

Mitte der 90er Jahre wird ein neues Geschäftsfeld erschlossen, das heute
einen besonderen Schwerpunkt der Firma bildet: Tiefbauarbeiten für die
Industrie, Gewerbebetriebe und die öffentliche Hand. Leif und Sören Feldmann
– Maurermeister in der fünften Generation – packen da bereits mit an.
Seit 2002 setzen die Brüder unter dem Dach der „Georg-Walter Feldmann KG
Bauunternehmung“ die Familien- und Firmentradition auch offiziell fort. Für
ihre Kunden kombinieren sie die Erfahrung aus 125 Jahren mit modernem
Know-how und perfektem Maschinenpark.

So sind Leif und Sören Feldmann nicht nur Maurer-, sondern auch
Stahlbetonbaumeister und Sören Feldmann zudem Straßenbaumeister.
Zum Fuhrpark ihrer Firma zählen sieben Bagger, vom
1,5-Tonner bis zum 16-Tonner, sechs Radlader mit einer Schaufelgröße zwischen
0,3 und 2,5 m³ und dazu die nötigen LKW, um auch schweres Gerät an jeden
vom Kunden gewünschten Ort zu transportieren. Das garantiert Feldmann-
Kunden Schnelligkeit und Flexibilität, ob große oder kleine Baustelle.

Mancher Auftraggeber baut bereits seit 125 Jahren auf Feldmann. Und
ausreichend Platz für neue Pläne und weiteres Wachstum ist ebenfalls
vorhanden: Im Jahr 2005 wurde ein neues Grundstück von 3.000 Quadratmetern erworben.
Dort sollen in Kürze eine großzügige Lagerhalle und weitere Büros entstehen.
Für die nächsten 125 Jahre.

2007 verstarb Herr Feldmann Senior und die Söhne Leif und Sören Feldmann übernahmen den Betrieb.



GG. W. Feldmann KG Bauunternehmen - Kiesstraße 12 - 64560 Riedstadt
Tel.: (0 61 58) 8 38 33 - kontakt@feldmannkg.de

Familienbetrieb Feldmann: Leif Feldmann (links) und Sören Feldmann (rechts).